Am 14. März kamen Vertreter des Fördervereins zusammen mit Entscheidungsträgern der Stadt, darunter Bürgermeister Herr Reitze und Stadtkämmerer Herr Kern sowie Frau Schwörer und Frau Kessel von der Abteilung Gebäudewirtschaft. Des Weiteren waren Herr  King und Stübler von „Die Bädermeister“ als Experten für Bädersanierung zu Gast.

Ziel war es, die drängende Situation unseres Bades zu erörtern und gangbare Lösungswege zu finden. Herr Reitze erinnerte zu Beginn an die Bemühungen seit 2017 zur Verbesserung des Bades. Doch die Kosten stiegen, und die jährlichen Defizite durch höhere Energie- und Personalkosten machten eine Neubewertung erforderlich.

Die vorgeschlagene Strategie sieht vorerst eine Konzentration auf das Freibad vor, während die Sanierung des Hallenbads aufgeschoben wird.

Für den Förderverein ist das Hallenbad von existenzieller Bedeutung. Ohne es wären zahlreiche Vereine bedroht, Schwimmkurse müssten eingestellt werden, und Schulen hätten kein Schwimmangebot mehr. Die Experten von „Die Bädermeister“ wiesen darauf hin, dass es Möglichkeiten für kostengünstige Zwischenlösungen gibt, um den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Gemeinsam wurde beschlossen, dass der Fokus nun darauf liegen muss, das Hallenbad zu erhalten und eine Schließung zu vermeiden. „Die Bädermeister“ werden ein Angebot für weitere Planungen vorlegen, um kurzfristige Maßnahmen für das Hallen- und Freibad zu ermöglichen. Herr Reitze signalisierte Offenheit für weitere Schritte und stimmte einem neuen Gutachten zu.

Wir sind sehr dankbar für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und werden mit aller Kraft daran arbeiten, den Betrieb des Bades zu sichern.

One Thought to “Austauschtermin mit der Stadt Vaihingen”

Leave a Comment